Glaubenskurs „Gott entdecken – mitten unter uns“ ab Mitte März

Wir wollen vom Glauben reden und uns gegenseitig ermutigen und stärken. Vier Abende haben wir geplant und beginnen am Mittwoch, 17.  März, dann treffen wir uns alle vierzehn Tage. Die genauen Zeiten und Daten finden Sie auf dem angehängten Flyer. „Manna in der Wüste – was hilft jeden Tag?“ oder „Vier Freunde – wie soll Jesus mir helfen?“, das sind zwei der Themen, die uns einladen, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Das wird am Anfang nur digital möglich sein. Darum schicken wir die Einladung auch in Menschen außerhalb Berlins und wir freuen uns, wenn Sie die Mail an Interessierte weiterleiten.

Analog und digital findet die „offene Kirche“ am Sonntagabend statt. Da wir zurzeit keine AbendbeSINNungen feiern, bieten wir einen kurzen Impuls, den wir auch live streamen. Auf dem Kanal des Stadtklosters können Sie dabei sein. 
(https://www.youtube.com/channel/UCDx3pgkTApJZ1qS7uHaQkjQ)

Flyer zum Herunterladen

Zoom-Familiengottesdienst, 21. März, 11 Uhr

Am Sonntag, dem 21. März feiern wir den nächsten zoom-Familiengottesdienst in unserer Gemeinde mit dem Motto „Brot, das die Hoffnung nährt“. Das gleichnamige Lied wird im Gottesdienst vorkommen. 

Wir werden Brot teilen und unsere Hoffnung stärken und nähren – wie das am Bildschirm geht, werdet ihr erleben.

Bitte habt für den Gottesdienst ein Band oder Tuch, eine bunte Kette oder Schnur da und ein Brötchen oder ein gutes Stück Brot.
Wenn ihr Lust habt, könnt ihr natürlich auch selbst Brot backen. Hier findet ihr ein von uns erprobtes Rezept für ein leckeres Brot, das viel Gehzeit braucht und kaum Knetzeit:
https://www.smarticular.net/brot-im-topf-backen-anleitung-und-rezept-genial-einfach/

Den Link zu unserem zoom-Gottesdienst verschickt unsere Diakonin Antje Erdmann nach kurzer Anmeldung per Mail: a.erdmann@ekpn.de.

Plakat zum Herunterladen

Sommeraktion in Berlin | Sommerrüste 2021

Sommeraktion hier in Berlin 28. Juni–2.Juli 2021 bzw. Sommerrüste 25. Juni–2. Juli 2021

Vieles ist noch nicht absehbar, dennoch wollen wir versuchen, wenn die aktuelle Situation es ermöglicht, Varianten zu finden, um für und mit euren Kindern in den Sommerferien ggf. schöne Aktionen anzubieten.

Wir wissen nicht, ob sich eine Möglichkeit eröffnet, mit euren Kindern entsprechend eines Hygienekonzeptes in Gruppen wegzufahren. Wir werden in verantwortlicher Weise unser Möglichstes versuchen.

Wir hoffen, dass wir zumindest hier in Berlin eine Sommeraktion „Plan B(erlin)“ in kleinen Gruppen wie im letzten Jahr anbieten zu können.

Gleich in welcher Form „Meine Hoffnung und meine Freude, meine Stärke, mein Licht“ wird unser Thema sein.

Unsere angedachten zwei Varianten:

  1. Hier in Berlin in Kleinstgruppen, die so gut es geht, coronakonform sind, möge die Sommeraktion „Plan B(erlin)“ vom 28. Juni bis 2. Juli 2021 jeweils von 9–15.30 Uhr stattfinden. So es geht, werden wir Ausflüge einbauen (Familienpark Eberswalder, Tierpark, Zoo, Wildpark Schorfheide, Wildpark Rosengarten, Gärten der Welt, Naturschutzstation Marienfelde), Fahrradtouren, Baden gehen und viele andere schöne Dinge – was halt möglich ist!
  1. Wenn es die Situation ggf. erlaubt, würden wir kurzfristig entscheiden zur Sommerrüste – ebenfalls unter Beachtung der gültigen Coronaregeln – aufzubrechen. Diese würde dann bereits am Freitag, den 25. Juni 2021 starten und ebenfalls bis zum 2. Juli 2021 andauern.

Wann und wie entschieden wird, ob und welche Variante stattfinden kann, liegt wesentlich an der Entwicklung der Pandemie und dann in der Entscheidungshoheit der Gemeindeleitung im Austausch mit den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern.

Die Kosten unterscheiden sich zwischen einer Sommeraktion hier in Berlin ohne Übernachtung und einer Sommerrüste mit Übernachtung.

Die Kosten betragen: 

Sommeraktion in Berlin: ca. 60 Euro 

Sommerrüste: ein Teilnehmer ohne Geschwister 240,- Euro
teilnehmende Geschwister jeweils 200,- Euro

Eine Gemeinde ist eine Solidargemeinschaft und aus Kostengründen sollte keine/r die Sommeraktion verpassen. Daher, falls es finanzielle Probleme gibt, sprecht bitte Antje Erdmann rechtzeitig an. Wir werden unser Möglichstes tun eine Lösung finden.

Wer diese Solidargemeinschaft unterstützen kann und mag, ist eingeladen zu spenden. Mit ihrer Spende können sie andere unterstützen und uns helfen den Beitrag der Teamer und Teamerinnen zu finanzieren. 

Wir bitten um eine ehrliche Voranmeldung mit der Flexibilität zu beiden Varianten. Wer sich voranmelden möchte, fülle bitte das PDF-Dokument aus und sende es an a.erdmann@ekpn.de

Anmeldeformular zum Herunterladen (pdf)

Voranmeldung bis 19. März 2021 möglich.

Kinder- und Familiengottesdienste

Zu unserer Gemeinde gehören viele Familien mit Kinder. Es ist uns sehr wichtig, regelmäßige Gottesdienste für sie und mit ihnen zu gestalten: Normalerweise gibt es bei uns in verschiedenen Kirchen Krabbelgottesdienst, Familiengottesdienst oder ganz verlässlich jeden Sonntag Kindergottesdienst. Darin finden sich wiederkehrende Rituale, leicht mitsingbare Lieder, Bewegungen und Aktionen zum Mitmachen und eine spannend erzählte Geschichte.
Zur Zeit ist das normale Angebot aufgrund der Abstandsregeln nicht zu realisieren.
Einmal pro Monat feiern wir dennoch einen extra kindgerechten, familien-einladenden Gottesdienst – je nach Situation und Wetter in digitaler Form oder in der großen Gethsemanekirche, wo viel Abstand möglich ist, oder in Kirche & Garten Gethsemane.
Die nächsten Daten für Familiengottesdienst in der EKPN sind der 28.2. und der 21.3., jeweils um 11 Uhr.
Diese Familiengottesdienste werden per Zoom als Videokonferenz stattfindet. Sie werden gestaltet von Diakonin Antje Erdmann, Pfarrerin Almut Bellmann und Team. Anmeldung: a.erdmann@ekpn.de

Wenn Sie über die Familiengottesdienste informiert werden möchten, schreiben Sie bitte eine Mail an Pfarrerin Almut Bellmann a.bellmann@ekpn.de

Präsenzgottesdienste

Wegen der anhaltenden Pandemie verzichten wir bis zum 21. März auf die Präsenz-Gottesdienste in unseren Kirchen. Die Gottesdienste finden stattdessen online bei Youtube oder per Telefon statt – und wir öffnen unsere Kirchen so oft wie möglich zum stillen Gebet.

Ab dem 28. März sind wieder Präsenzgottesdienste mit stark beschränkter Teilnehmendezahl und Anmeldepflicht in der Gethsemanekirche geplant. Wir informieren Sie so bald wie möglich an dieser Stelle über die Möglichkeiten zur Anmeldung.

Hier finden Sie alle bisher veröffentlichten Video-Gottesdienste unserer Gemeinde auf unserem Youtube-Kanal.

Wir haben lange gehofft, wieder Präsenz-Gottesdienste in unseren Kirchen feiern zu könne, wenn die Infektionszahlen zurückgehen. Das ist bisher nicht der Fall.

Wir konnten es lange nicht mit unserer Fürsorgepflicht vereinbaren, zu Versammlungen mit vielen Menschen einzuladen. Deshalb hatten wir uns schweren Herzens schon im Dezember 2020 dazu entschlossen, auf die Präsenz-Gottesdienste zu verzichten – zum Schutz aller.

Die aktuellen Informationen zu den einzelnen Gottesdiensten und zu den offenen Kirchen finden Sie hier auf der Website.

Freiheit Jetzt – Wachet & Betet!

Die täglichen politischen Abendgebete um 18 Uhr in der Gethsemanekirche finden weiterhin statt – i.d.R. kommen maximal 10-15 Personen, die sich in der großen Kirche sehr gut verteilen und großen Abstand halten. Viele beten von Zuhause mit. Die Solidarität mit den zu Unrecht Inhaftierten und das Gebet für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit brauchen den langen Atem. Mehr Informationen zu „Freiheit Jetzt – Wachet & Betet!“ gibt es bei detlef.gesch@web.de.

Aktuelle Angebote des Stadtklosters Segen

Kurs Geistliche Begleitung ab 26. Februar 2021

Trotz und vielleicht auch gerade wegen Corona starten wir einen neuen Grundkurs „Geistliche Begleitung“. Es sind noch Plätze frei!
Die ersten Treffen werden digital sein, hoffentlich dann später wieder live im Stadtkloster.
Es ist uns ein Anliegen, dass die Menschen, die diese besonderen Zeiten nutzen wollen, sich vertieft mit ihrem Glauben und ihrer Gottesbeziehung
auseinander zu setzen, dazu die Gelegenheit kriegen und dabei angeleitet werden.

„Geistlich begleiten“
Die persönliche Erfahrung, das Einüben und die Auseinandersetzung mit dem eigenen geistlichen Weg befähigen, Menschen auf ihrem Weg zu begleiten.

Flyer zum Herunterladen

Glaubenskurs „Gott entdecken – mitten unter uns“ ab Mitte März

Wir wollen vom Glauben reden und uns gegenseitig ermutigen und stärken. Vier Abende haben wir geplant und beginnen am Mittwoch, 17.  März, dann treffen wir uns alle vierzehn Tage. Die genauen Zeiten und Daten finden Sie auf dem angehängten Flyer. „Manna in der Wüste – was hilft jeden Tag?“ oder „Vier Freunde – wie soll Jesus mir helfen?“, das sind zwei der Themen, die uns einladen, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Das wird am Anfang nur digital möglich sein. Darum schicken wir die Einladung auch in Menschen außerhalb Berlins und wir freuen uns, wenn Sie die Mail an Interessierte weiterleiten.

Analog und digital findet die „offene Kirche“ am Sonntagabend statt. Da wir zurzeit keine AbendbeSINNungen feiern, bieten wir einen kurzen Impuls, den wir auch live streamen. Auf dem Kanal des Stadtklosters können Sie dabei sein. 
(https://www.youtube.com/channel/UCDx3pgkTApJZ1qS7uHaQkjQ)

Flyer zum Herunterladen

Stille Tage im Stadtkloster Segen, 19. März – 21. März 2021

Wir wagen es, eine neue Form anzubieten, die einerseits dem Kirchenjahr und deshalb dem Weg nach innen während der Fastenzeit und andererseits den coronabedingten Einschränkungen Rechnung trägt: Mit Treffen per Zoom, jede und jeder bei sich zuhause und live in der Segenskirche mit Abstand und Maske.

Wie soll das gehen?

– Jede und jeder richtet sich zuhause die Möglichkeit ein:
– möglichst durchgehende Stille zu halten
– zwei- bis dreimal durch den ganzen Tag eine Meditationseinheit von 30 Minuten zu halten – Zeit um nachzuspüren, aufzuschreiben, zu malen, zu verarbeiten
– Zeit zum Schlafen, Spazieren, Musizieren…
– Empfehlung: keine anderen Bücher lesen, keine liegengebliebene Post beantworten
– Kontakte zu anderen Menschen so gering wie möglich halten

Freitag-Abend, 19. März 2021 Zoom-Treffen
20.00 – 21.15 Uhr
kurze Vorstellungsrunde
Einführung in ein Gebet von Niklaus von der Flüe Tagesabschluss

Samstag, 20. März 2021 Live-Treffen
10.00 – 11.15 Uhr in der Segenskirche Musik / Einführung in eine Textmeditation

Zwischen 14.00 und 16.30 Uhr besteht – nach Absprache –
die Möglichkeit zu einem Begleitgespräch von 20 bis 30 Minuten

17.00 – 17.45 Uhr Zoom-Treffen
freiwillige Anhörrunde, Möglichkeit für Fragen

20.00 – 20.45 Uhr Live-Treffen
Tagesabschluss in der Segenskirche

Sonntag, 21. März 2021 Live-Treffen
10.00 – 11.15 Uhr
Musik, Einführung in eine Textmeditation

14.00 – 15.00 Uhr Zoom-Treffen
Austausch, „Stille brechen“ und Abschluss


Musik: Marcellus Jany
Inhalt: Barbara Schubert-Eugster, Georg Schubert Kostenbeitrag: € 40,00 pro Person
Mindestanzahl: 6 Teilnehmende
Anmeldung ab sofort an barbara.schubert@stadtklostersegen.de oder telefonisch unter 030 440 337 39

Programm zum Herunterladen

Kontakt

Stadtkloster Segen
Schönhauser Allee 161
10435 Berlin
Deutschland

www.stadtklostersegen.de
info@stadtklostersegen.de
Telefon +49 30 440 377 39

Zoom-Familiengottesdienst am 28. Februar, 11 Uhr

Ihr seid das Salz der Erde – zu diesem ermutigenden Satz von Jesus feiern wir einen Familiengottesdienst online, diesmal als Videokonferenz. So feiern wir zeitgleich an verschiedenen Orten und können uns dabei direkt hören und sehen.

Bitte meldet euch rechtzeitig vorher an bei Antje Erdmann (a.erdmann@ekpn.de), damit sie euch den zoom-Link und ein paar zusätzliche Infos schicken kann.

Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid! Ihre und eure Antje Erdmann, Christiane Rosiny, Almut Bellmann & Team.

Radio-Gottesdienst am 21. Februar – um 10 Uhr live aus der Gethsemanekirche

Herzliche Einladung zum nächsten Radio-Gottesdienst aus der Gethsemanekirche. Noch pausieren zwar die Präsenz-Gottesdienste in unserer Gemeinde, aber Sie können am Radio oder per Internet-Stream live dabei sein und mit Pfarrer Tobias Kuske und einer großen Radio-Gemeinde gemeinsam Gottesdienst feiern. Am Sonntag, dem 21. Februar, um 10 Uhr auf rbbKultur. Wir freuen uns auf Sie!

Die Empfangsfrequenzen von rbbKultur finden Sie auf der Website (rbbKultur auswählen!): https://www.rbb-online.de/radio/frequenzen/

Oder Sie nutzen den rbbKultur-Livestream: https://www.rbb-online.de/rbbkultur/livestream/index.html

Hier finden Sie die Infos zur Kollekte am 21.2.2021.

Ab 6. März, Hörspiel: „Der verschwundene Zauberstab“

Eine Geschichte für Erzählerin & Orgel
aus der Gethsemanekirche, Berlin

Musik & Text: Markus Nickel
(Alle Rechte liegen beim Strube-Verlag)

Marianne Graffam (Erzählerin)
Oliver Vogt (Orgel)

Die Geschichte ist bestens geeignet für Kinder von 4–10 Jahren, aber natürlich auch für alle anderen, die sich interessieren.

Ab 6. März hier zu hören!

Ökumenische Bibelwoche 24.–30.1.2021 – Onlineveranstaltung

In Bewegung – in Begegnung 

Zugänge zum Lukasevangelium

Das Bibelwochenmaterial unterstützt bei der Vorbereitung und Gestaltung der Ökumenischen Bibelwoche: Mit Exegesen, Bibelarbeiten für die Abende, Impulsen, Materialhinweisen und hilfreichen Texten. Ideal für Kirchen, Gemeinden und Gruppen. Dieses Jahr im Fokus: Das Lukasevangelium. Es betrachtet das Wirken Jesu als eine Reise voller Begegnungen. Jesus ist unterwegs. Mit welchem Geschick das Evangelium diese ‚Theologie des Weges‘ auch für unsere heutigen Anliegen fruchtbar macht, wird in 7 Einheiten entfaltet.

Die Ökumenische Bibelwoche basiert auf folgenden Texteinheiten:

Sonntag, 24.1. um 19.30 Uhr
Hüpfen und hoffen – Lk 1, 39-56
Anne Borucki-Voss, Evas Arche 

Montag, 25.1. um 19.30 Uhr
Rufen und berufen – Lk 5,1-11
Pfr. Matthias Motter, Evangelische Kirchengemeinde am Weinberg

Dienstag, 26.1. um 19.30 Uhr
Geben und vergeben – Lk 7 36-50
Pfrn. Dr. Christine Schlund, Evangelische Kirchengemeinde am Weinberg

Mittwoch, 27.1. um 19.30 Uhr

Hören und handeln – Lk 10,38-42
Pfrn. Dörte Kramer, Evangelische Kirchengemeinde am Weinberg

Donnerstag, 28.1. um 19.30 Uhr
Bitten und beharren – Lk 18,1-8
Evamaria Bohle, Stadtkloster Segen 

Freitag, 29.1. um 19.30 Uhr
Heilen und danken – Lk 17, 11-19 
Doo-Kyoung Joo-Trostmann und Christian Brunner, Berlinprojekt 

Samstag, 30.1. um 19.30 Uhr
Kommen und gehen – Lk 24, 13-35
Andree Strötker, CVJM-Ostwerk 

Wenn Sie an allen oder an einem der Abende über das Internet teilnehmen möchten, senden wir Ihnen gerne die Zugangsdaten dafür.
Bitte melden Sie sich bei Carsten Albrecht  carsten.albrecht@stadtklostersegen.de

weitere Informationen unter https://www.stadtklostersegen.de