Gemeindebrief Juni/Juli jetzt zum Download

Der neue Gemeindebrief ist schon da, online hier zum Download als PDF. Hier können Sie auch den Einleger herunterladen.
Schickt Sie den Gemeindebrief auch gerne weiter an alle, die sich für das EKPN-Gemeindeleben interessieren.

Bitte schreibt uns an gemeindebuero@ekpn.de, wenn ihr jemanden kennt, der oder die ein gedrucktes Exemplar braucht, weil er/sie zum Beispiel keinen Internetzugang hat und Ihr diese Person nicht besuchen könnt. Wir schicken dann gerne ab dem 1.4. ein Exemplar per Post raus.

OSTERN IN DER TÜTE – Aktion in der Karwoche

Bericht zur Aktion in der rbb-Abendschau vom 10.04.2020

Zu Beginn der Karwoche werden wir die Gethse­manekirche montags und dienstags (6. und 7. April) in der Zeit von 10 – 12 Uhr offenhalten und Oster­tüten verteilen. In den Tüten findet Ihr alles, was es braucht, um die Feiertage von Gründonnerstag bis Ostermontag zuhause zu feiern. Dazu werden wir Gottesdienste streamen und so in Verbindung sein.

Wer gerne eine Ostertüte hätte, sie aber nicht abholen kann, melde sich bitte im Gemeinde­büro (Tel. 030 445 77 45 oder gemeindebuero@ekpn.de). Wir bringen die Tüte dann vorbei.

Wer keine der 300 Tüten bekommt, findet hier alles nötige, um die Feiertage zuhause zu feiern:

Anleitung für tütenlose Menschen

Bastelanleitung Holzkreuz

Minierzählkiste Emmausjünger

2 Kreativideen für Ostern

Krabbelgottesdienst digital am Palmsonntag, 5. April

Krabbel-Gottesdienst vom Palmsonntag bei Youtube anschauen.

Liedblatt zum Download

Nach dem schönen Start am 22. März und den vielen postiven Rückmeldungen gibt es nun am Palmsonntag, dem 5. April, den nächsten Online-Krabbelgottesdienst mit Pfarrerin Almut Bellmann aus der Paul Gerhardt-Kirche.

Das Video wird am 5.4. ab 8.00 Uhr bereitstehen. Ihr könnt es dann zu einem für euch passenden Zeitpunkt anschauen und den Krabbelgottesdienst mitfeiern.

Wir freuen uns auf euch!

Hier findet ihr weitere Gottesdienst-Videos: Youtube-Kanal der EKPN


5. April, ökumenischer Fernseh-Gottesdienst aus der Gethsemanekirche

Jetzt Aufzeichnung anschauen.
Zur ARD-Mediathek

„An Deiner Seite“

Wie können wir einander nahe sein trotz Isolation und Quarantäne, Mindestabstand und Besuchsverbot? Welche Wege zum Nächsten lassen sich neu finden? Welche alten entdecken wir wieder?

Am Palmsonntag, dem 5. April 2020, hat das rbb-Fernsehen den ökumenischen Gottesdienst „An Deiner Seite“ aus der Gethsemanekirche live übertragen. Die Aufzeichnung ist ein Jahr lang in der ARD-Mediathek verfügbar.

Mit dabei:
Murat Üzel, Pfarrer der Syrisch-orthodoxen Kirche von Antiochien in Berlin e.V.,
Jasmin El-Manhy, Pfarrerin der Gethsemanekirche,
Lissy Eichert, Pastoralreferentin & katholische Sprecherin der ARD-Sendung „Das Wort zum Sonntag“ uns Schauspieler Matthias Dittmer.
Musik: Kantor Oliver Vogt (Orgel & Flügel) & Christiane Rosiny (Geige & Gesang)  
Moderation: Barbara Manterfeld-Wormit, Rundfunkbeauftragte EKBO

In diesen schwierigen Zeiten möchten Gläubige ein Zeichen der Solidarität und Hoffnung aussenden: Wir bleiben nachbarschaftlich verbunden, auch wenn Gotteshäuser nicht mehr für Gottesdienste geöffnet sind.

Online-Gottesdienste zu Ostern

Herzliche Einladung zu unseren Online-Gottesdiensten in der Karwoche und zu Ostern:

Gründonnerstag, 9. April, 18 Uhr, Gottesdienst mit Tischabendmahl

Karfreitag, 10. April, 15 Uhr, Andacht zur Sterbestunde

Ostersonntag, 12. April, 11 Uhr, Ostergottesdienst am Frühstückstisch

Ostermontag, 13. April, ab 8 Uhr, Österlicher Kindergottesdienst

Alle Online-Gottesdienste unserer Gemeinde finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.

Bitte beachten Sie auch unsere Spendenhinweise zu den jeweiligen Gottesdiensten.

Informationen zu weiteren digitalen Gottesdienst-Angeboten sowie den Hörfunk- und Fernsehgottesdiensten finden Sie hier: https://www.ekbo.de/ostern

Und hier geht’s zu „Ohrenweide“, dem Audio-Podcast von evangelisch.de

Postkarten-Demonstration

Impuls zur Postkarten-Aktion

Gott, schaffe mir Recht, haben wir im Psalm gebetet.
Wenn ich nach Gottes Recht schaue, geraten die Ungerechtigkeiten der Welt in den Blick.
Wenn ich vor Gott nach Wahrheit frage, dann besteht sie nicht aus bloßen Worten.
Was wahr ist, erweist sich im Prozess, im Handeln.
Da, wo etwas dem Leben dient und der Mitmenschlichkeit, da wird es zur Wahrheit.

In dieser Woche haben wir beunruhigende Bilder aus Moria gesehen. In dem Flüchtlingslager leben Menschen auf viel zu engem Raum, können keinerlei Abstand halten und sind unhygienischen Verhältnissen und Krankheitserregern schutzlos ausgeliefert.

Lasst uns an sie denken und für sie beten – und auch für sie handeln.
Gott, schaffe den Entrechteten Recht und lass ihnen Gerechtigkeit widerfahren.
Und hilf uns, unser Möglichstes zu tun, um ihnen zu helfen.

Wir haben Postkarten vorbereitet an den Bundesinnenminister.
Dringend bitten wir ihn, sich für die Evakuierung von Geflüchteten aus Moria einzusetzen. Die Solidarität und die Hilfsangebote, die es gibt, sollen gehört und berücksichtigt werden: Es gibt Menschen und Organisationen, die ihre Hilfe zugesagt haben. Von ihrer Solidarität möge der Innenminister sich leiten lassen bei den zu treffenden Entscheidungen.
Wer in der Nähe wohnt, kann sich eine Postkarte bei uns abholen. Sie hängen draußen vor der Kirche, am Eingang.
Wer weiter weg wohnt, kann sich den Vordruck auf unserer Internetseite herunterladen.
Es wäre toll, wenn sich viele an unserer Postkarten-Aktion beteiligen.

Und nun beten wir und halten Fürbitte…


Postkarte zum Download

Anschreiben an den Innenminister zum Download

„Gottes Schöpfung“ – Krabbelgottesdienst digital

Krabbel-Gottesdienst vom 22. März 2020 bei Youtube anschauen

Liedblatt zum Herunterladen

Liebe Familien,
in dieser herausfordernden Zeit sehnen sich viele besonders nach Gemeinschaft, nach einem stärkenden Miteinander. Ausgerechnet jetzt können wir um des Infektionsschutzes willen keine Gottesdienste feiern wie gewohnt und uns auch sonst nicht oder wenig treffen.

Wir haben uns überlegt, wie wir trotzdem verbunden bleiben: Wir haben fest vor, jeden Sonntag um 11 Uhr einen Gottesdienst zu streamen. Den findet ihr auf unserer Homepage.

Und ihr werdet dort diesen Sonntag Vormittag auch ein gottesdienstliches Angebot für Familien finden zum Anschauen und zu Hause Mitfeiern: einen „digitalen Krabbelgottesdienst“.

Sucht dazu gemeinsam einen schönen Ort aus und macht es Euch gemütlich. Um die besondere Zeit vom „normalen“ gemeinsamen Spielen und Erzählen zu unterscheiden, könnt ihr den Ort gestalten: Kissen auslegen zum Sitzen und einen „Altar“ auf einem Tisch, einer Kiste oder einem Tuch auf dem Fußboden vorbereiten. Mit Blumen, um den Tisch zu schmücken. Mit einer brennenden Kerze, die daran erinnert, dass Gott unser Licht ist und bei dieser Feier dabei ist. Mit einer Bibel für all die Geschichten, die wir von Gott und den Menschen erzählen und hören können. Und mit einem Kreuz dafür, dass Gott zu uns in die Welt gekommen ist und den Tod besiegt hat.
(Es können echte Blumen oder welche aus Lego sein. Das Kreuz kann aus Löffeln oder Bauklötzen gelegt werden, wenn gerade kein Kreuz zur Hand ist. Alles ist erlaubt. Die Kinder werden schon etwas Passendes finden. Bei der Kerze natürlich die üblichen Sicherheitsvorkehrungen beachten!)

Meine Idee ist, dass die Videos wachsen: wenn ihr mitmacht. Schickt mir Videos von euch, wie ihr die Elemente unseres Gottesdienstes gemeinsam mitsprecht oder mitsingt, mit den Bewegungen. Schickt mir ein kleines Video oder Bild von eurem „Altar“ oder von der Kerze, die ihr zu Hause angezündet habt. Oder ein Bild oder vielleicht etwas Geknetetes oder aus Bausteinen Gebautes zum Thema Schöpfung.
Was ihr mir schickt, kann ich einfügen und dann wieder online stellen. (Indem ihr es mir schickt, stimmt ihr der öffentlichen Nutzung eurer eingeschickten Videos oder Bilder zu.)

Lasst uns das zusammen ausprobieren und die Zeit, die uns geschenkt ist, weiterhin so sinnvoll und kreativ wie möglich miteinander nutzen.
Wenn ihr andere Ideen oder Anregungen habt oder wenn ihr einfach mal reden wollt, dann meldet euch auch: a.bellmann(at)ekpn.de bzw. Tel. 0157 326 66 549. Ich lese meine E-Mails regelmäßig und bleibe auch telefonisch erreichbar.
Ich wünsche euch viel Kraft und viel Geduld in dieser Zeit! Bleibt gesegnet und behütet,
Eure Almut

Krabbelgottesdienst digital

Liebe Familien,
in dieser herausfordernden Zeit sehnen sich viele besonders nach Gemeinschaft, nach einem stärkenden Miteinander. Ausgerechnet jetzt können wir um des Infektionsschutzes willen keine Gottesdienste feiern wie gewohnt und uns auch sonst nicht oder wenig treffen.

Ich habe mir überlegt, wie wir trotzdem verbunden bleiben:
Auf unserer Homepage ekpn.de findet ihr am Sonntag Vormittag den Krabbelgottesdienst zum Anschauen und zu Hause Mitfeiern.

Sucht dazu gemeinsam einen schönen Ort aus und macht es Euch gemütlich. Um die besondere Zeit vom „normalen“ gemeinsamen Spielen und Erzählen zu unterscheiden, könnt ihr den Ort gestalten: Kissen auslegen zum Sitzen und einen „Altar“ auf einem Tisch, einer Kiste oder einem Tuch auf dem Fußboden vorbereiten. Mit Blumen, um den Tisch zu schmücken. Mit einer brennenden Kerze, die daran erinnert, dass Gott unser Licht ist und bei dieser Feier dabei ist. Mit einer Bibel für all die Geschichten, die wir von Gott und den Menschen erzählen und hören können. Und mit einem Kreuz dafür, dass Gott zu uns in die Welt gekommen ist und den Tod besiegt hat.
(Es können echte Blumen oder welche aus Lego sein. Das Kreuz kann aus Löffeln oder Bauklötzen gelegt werden, wenn gerade kein Kreuz zur Hand ist. Alles ist erlaubt. Die Kinder werden schon etwas Passendes finden. Bei der Kerze natürlich die üblichen Sicherheitsvorkehrungen beachten!)

Meine Idee ist, dass die Videos wachsen: wenn ihr mitmacht. Schickt mir Videos von euch, wie ihr die Elemente unseres Gottesdienstes gemeinsam mitsprecht oder mitsingt, mit den Bewegungen. Schickt mir ein kleines Video oder Bild von eurem „Altar“ oder von der Kerze, die ihr zu Hause angezündet habt. Oder ein Bild oder vielleicht etwas Geknetetes oder aus Bausteinen Gebautes zum Thema Schöpfung.
Was ihr mir schickt, kann ich einfügen und dann wieder online stellen. (Indem ihr es mir schickt, stimmt ihr der öffentlichen Nutzung eurer eingeschickten Videos oder Bilder zu.)

Lasst uns das zusammen ausprobieren und die Zeit, die uns geschenkt ist, weiterhin so sinnvoll und kreativ wie möglich miteinander nutzen.
Wenn ihr andere Ideen oder Anregungen habt oder wenn ihr einfach mal reden wollt, dann meldet euch auch: a.bellmann(at)ekpn.de bzw. 0157 326 66 549. Ich lese meine E-Mails regelmäßig und bleibe auch telefonisch erreichbar.
Ich wünsche euch viel Kraft und viel Geduld in dieser Zeit! Bleibt gesegnet und behütet,
Eure Almut

Liedblatt zum Herunterladen