Kirche im Hof–Elias Kuppelsaal

Elias Kuppelsaal Kuppel

Gottes­dienst
Kindergottes­dienst
Konzerte
Kinderchor

Kirche im Hof–Elias Kuppelsaal

Gottes­dienste

Der Kindergottesdienst findet i.d.R. sonntags mit einem Kindergottesdienst um 09.30 Uhr statt. Nicht in den Schulferien.

Gottesdienste in Elias

Kontakt & Standort

Gemeindebüro Elias

T 030 442 63 31

Göhrener Str. 11 (Hinterhof) | 10437 Berlin

Die M-Haltestelle Danziger Str./Prenzlauer Allee der M 2+10 ist fußläufig zu erreichen.

Anfahrt über GOOGLE MAPS

Lageplan Elias Kuppelsaal

Elias als Zentrum
des Gemeindelebens

„MachMitMuseum“ – ehem. Elias-Kirche

Am 3. Juli 1910 wurde die Elias-Kirche, erbaut von Gustav Werner, ein roter Klinkerverblendbau in der Senefelderstr. 5, feierlich eingeweiht. Ihren Namen erhielt sie nach dem Propheten des Alten Testamentes (1. Könige, Kap, 17 f.) aus der frühen israelitischen Zeit. In den Jahren 1960/61 fand eine konsequente Umgestaltung des Kirchenschiffes statt, in deren Verlauf der in neogotischem Stil gestaltete Holzaltar, die Taufe und die Kanzel einer nüchternen Sachlichkeit weichen mussten.

Nach mehr als 90 Jahren wurde dann die Kirche 2001 an das »Kinder- und Jugendmuseum« für 75 Jahre verpachtet, da die Kosten für eine notwendige umfangreiche Sanierung weder von der Gemeinde noch der Landeskirche aufgebracht werden konnten. Aus der Kirche wurde der originale Taufstein gerettet und restauriert und schmückt nun den Innenraum des Kuppelsaales. Außerdem läuten die Glocken nach wie vor jeden Tag um 12 und 18 Uhr und zu allen Gottesdiensten, die nun im Gemeindehaus Göhrener Straße 11 stattfinden, wo auch das gesamte Gemeindeleben seinen Ort hat.

Elias – Zentrum des Gemeindelebens

Erbaut wurde das Gemeindehaus in den Jahren 1927/28 von Otto Werner (1885–1954), der ein Gemeindezentrum in spätexpressionistischem Stil entwarf und baute. In Anlehnung an die Fassade der Kirche gestaltete er die Aussenfassade des Hauses mit rotbraunen Klinkern, und am Eingang des Hauses und der Durchfahrt schuf er spitzbogige Portale, um die Zusammengehörigkeit beider Gebäude zu betonen. In den Brüstungen der Erker befinden sich drei vergoldete Medaillons mit den Portraits des Propheten Elias mit dem Raben (unten), der Heiligen Barbara (Mitte) und dem Erzvater Abraham (1. Mose Kapitel 12 folgende).

Der Bildhauer Alfred Ehlers hat diese Figuren geschaffen. Am Gebäude im Hof befinden sich vier Terrakotta-Plastiken desselben Künstlers, die beide ein Buch oder besser eine Schriftrolle in den Händen halten. Sie werden als Repräsentanten des Alten und Neuen Testamentes gedeutet. Die Durchfahrt zum Hof ist mit einem Kreuzgratgewölbe überspannt. Das Eingangs- und das Hofportal sind mit großflächigen Glastüren versehen. Die Treppe, die zum Treppenhaus führt, zeigt in ihrem Scheitelpunkt einen Christuskopf.