Ausstellung „Personal Jesus“ – Eröffnung am 14. Mai entfällt

Die am 14. Mai geplante Eröffnung der Ausstellung PERSONAL JESUS muss pandemiebedingt leider ausfallen.

Die Ausstellung ist vom 15. – 23. Mai 2021 im Rahmen der offenen Gethsemanekirche zu sehen: Mo-Fr, 15-18 Uhr und Sa/So, 12-18 Uhr. Bitte achten Sie auf das Abstandsgebot und die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske.

Hier finden Sie ausführliche Infos zur Ausstellung.

„Wachet und Betet – Freiheit Jetzt!“

Wir halten Fürbitte für zu Unrecht Inhaftierte in der Türkei und weltweit, für Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung
Ihr seid herzlich eingeladen!
Die Andachten werden unter Beachtung der aktuellen Corona-Regeln stattfinden.

Weiterhin bieten wir eine Wochenandacht für zu Hause an, diese findet Ihr hier oder als Ausdruck zum Mitnehmen im Kasten neben den Eingang zur Gethsemanekirche. Sie können um 18 Uhr zu Hause eine Kerze anzünden und im Gebet verbunden sein.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Beitrag über die Belarus-Andachten im Rahmen von „Wachet und Betet – Freiheit jetzt“ auf Deutschlandfunk zum Tag der Menschenrechte am 10. Dezember: https://www.deutschlandfunk.de/politische-abendgebete-fuer-belarus-in-berlin-wachet-und.886.de.html?dram:article_id=488952

Ökumenischer Stationenweg 15. Mai 2021, 15 – 18 Uhr

Am Wochenende von Christi Himmelfahrt laden wir Sie ganz herzlich zum Stationenweg in den Nachbargemeinden ein. Während des ökumenischen Kirchentags wollen wir uns so am Samstag, 15. Mai 2021 begegnen.
Sie finden uns:
Stadtkloster Segen und Berlin Projekt, Schönhauser Allee 161
Herz Jesu, Fehrbelliner Strasse 99
Zionskirche, Zionskirchplatz
St. Elisabeth-Kirche, Invalidenstraße 3
Christus-Kirche, Anklamer Straße 31
Versöhnungskapelle, Bernauer Straße 4

Die Stationen vor den Kirchen können von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr besucht werden.
Wir freuen uns auf Sie!
Zum Motto des Kirchentags kann man dort schauen, gestalten, entdecken, mitnehmen und netten Leuten begegnen…“
Um 18.00 Uhr wird der Stationenweg an jedem Ort mit einem kurzen Gebet
abgeschlossen.

Gottesdienste in der EKPN ab Pfingsten

Feiern Sie mit:

Pfingstsonntag, 23. Mai 2021, zwischen 10 und 12 Uhr, Gottesdienst in Kirche und Garten Gethsemane, in Gruppen von bis zu 15 Personen, Dauer eines Gottesdienstes ca. 30 Minuten, keine Anmeldung erforderlich (Registrierung vor Ort, bitte ggfls. Wartezeit einplanen), oder ab 11 Uhr Videogottesdienst auf unserem YouTube-Kanal.

Pfingstmontag, 24. Mai 2021, von 11 bis 14 Uhr, Ökumenisches Geburtstagsfest der Kirche
Offene Kirche in Gethsemane, Heilige Familie, Segen und Zoar,
Weil wir alle zusammen Kirche sind, beschenken wir uns gegenseitig: Bringen Sie bitte eine Kleinigkeit als Geschenk eingepackt mit, die jemand eine Freude macht. Sie können sie vor Ort in ein anderes eingepacktes Geschenk umtauschen.

Trinitatis, 30. Mai 2021, 11 Uhr in der Gethsemanekirche, Gottesdienst in physischer Präsenz. Anmeldung bis Freitag davor, 12.00 Uhr: Zur Anmeldung. Der Gottesdienst wird zusätzlich live gestreamt auf unserem YouTube-Kanal.

1. Stg. n. Trinitatis, 6. Juni 2021, um 10 Uhr, Radiogottesdienst im Kulturradio vom rbb
„Lob eröffnet den Raum der Hoffnung. Loben stiftet Gemeinschaft“
Wir senden einen Radiogottesdienst live aus der Gethsemanekirche, den Sie zu Hause an Ihrem Radiogerät verfolgen und mitfeiern können im Kulturradio vom rbb 92,4 fm. An diesem Tag findet kein Gottesdienst vor Ort mit Gemeinde statt.

Ab 13. Juni 2021: wöchentlich sonntags um 11 Uhr in der Gethsemanekirche, Gottesdienst in physischer Präsenz. Anmeldung möglich ab dem 1. Juni (und dann bis jeweils Freitag vor dem Gottesdienst, 12.00 Uhr).

Der Gemeindekirchenrat hat in seiner Mai-Sitzung beschlossen, ab Pfingsten wieder vorsichtig mit Gottesdiensten vor Ort zu beginnen. Sollten sich die Infektionszahlen nicht wieder deutlich verschlechtern, werden wir den großen Raum der Gethsemanekirche nutzen und dort kurze Gottesdienste von ca. 40 Minuten feiern – mit Masken, mit Abstand, ohne Singen – mit viel Gemeinschaft und Spiritualität. Es wird Sitzplätze für Einzelpersonen, Zweiergruppen/Paare und größere Haushalte bzw. Familien geben. Regelmäßig werden wir auch weiterhin Gottesdienste in Kirche und Garten gestalten.
Wir freuen uns, das auszuprobieren und gemeinsam mit Ihnen und euch zu erleben!
Kurzfristige Änderungen geben wir hier auf unserer Homepage und wenn möglich auch in Aushängen an unseren Kirchen und Gemeindehäusern bekannt.

„Freedom, Pain and Hope“ – Belarus-Fotoausstellung am Zaun der Gethsemanekirche – bis 29. Mai

Foto: Volha Shukaila

Vom 8. bis 29. Mai 2021 ist am Gartenzaun der Gethsemanekirche, entlang der Stargarder Straße, eine Fotoausstellung zu sehen: Freiheit, Schmerz und Hoffnung: Fotojournalistinnen aus Belarus dokumentieren eine Bewegung.

Aufgrund der aktuellen Situation wird es keine Eröffnung im klassischen Sinne geben. Im Laufe des 8. Mai werden die Bilder und Texte angebracht und sind dann die kommenden drei Wochen sichtbar. Wer die Ausstellung besucht, möge bitte eine Maske tragen und auf den notwendigen Abstand achten.

Die Ausstellung „Freiheit, Schmerz und Hoffnung: Fotojournalistinnen aus Belarus dokumentieren eine Bewegung“ entstand in Zusammenarbeit mit Franca Wohlt, Ina Rumiantseva – Belarusische Gemeinschaft RAZAM e.V. und der Gruppe „Wachet und Betet – Freiheit Jetzt!“ an der Gethsemanekirche.

Weitere Infos (PDF)

Offene Kirchen in Prenzlauer Berg Nord

Aktuelle Änderungen

Am Mittwoch, 12. Mai, ist die Gethsemanekirche erst ab 14 Uhr geöffnet.

Am Donnerstag, 13. Mai (Himmelfahrt), ist die Gethsemanekirche von 10.30 bis 12.30 Uhr geöffnet.

Am Freitag, 14. Mai, ist die Gethsemanekirche erst ab 14 Uhr geöffnet.

Bitte außerdem beachten:

Die am 14. Mai geplante Eröffnung der Ausstellung PERSONAL JESUS muss pandemiebedingt leider ausfallen. Die Ausstellung ist zu folgenden Zeiten im Rahmen der offenen Gethsemanekirche zu sehen: 15. – 23. Mai 2021, Mo-Fr, 15-18 Uhr Sa/So, 12-18 Uhr, mehr Infos

Die Gethsemanekirche ist in der Regel montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr geöffnet, außerdem in der Zeit des Lockdowns sonntags von 10.30 Uhr bis 16.00 Uhr. Um 18 Uhr findet die tägliche Andacht „Wachet und betet – Freiheit Jetzt!“ statt. Adresse: Stargarder Straße 77, 10437 Berlin.

Auch die Segenskirche ist ein Ort der Stille und des Zu-sich-Kommens, gerade auch in der Corona-Zeit. Die Kirche ist groß genug, um einen angemessenen Abstand voneinander zu halten. Wir versuchen, so oft wie möglich die Kirche am Nachmittag für Gäste zu öffnen. Wenn sie offen ist, sehen Sie das entsprechende Banner am Außentor. Sie können auch kurzfristig anrufen und sich erkundigen, wann die Kirche offen ist: Tel. 030-440 377 39. Aktuelle Infos sind hier zu finden: www.stadtklostersegen.de

Infos zu den aktuellen Kollekten

Liebe Gemeinde,

da wir zurzeit in den Kirchen keine Kollekte sammeln können bitten wir um Ihre Spende:

Am 13. Mai 2021 (Christi Himmelfahrt)
für die Behindertenhilfe in unserer Landeskirche -> Direktlink zu dieser Sammlung auf kollekte.app

Am 16. Mai 2021 (Sonntag Exaudi)
Hauptkollekte unserer Landeskirche:
für verschiedene Arbeitslosenprojekte -> Direktlink zu dieser Sammlung auf kollekte.app (Link aktiv ab 16.5.)
ODER für Evas Arche e.V. (Hilfe und Beratung für Frauen)-> Direktlink zu dieser Sammlung auf kollekte.app (Link aktiv ab 16.5.)
UND/ODER
Nebenkollekte:
für die Kindermusikarbeit (Singschule) in unserer Gemeinde -> Direktlink zu dieser Sammlung auf kollekte.app

Oder überweisen Sie Ihre Spende auf folgendes Konto:
EKPN; IBAN: DE48 1005 0000 4955 1921 01
Berliner Sparkasse (BIC BELADEBEXXX)
Verwendungszweck: Kollektenzweck + jew. Datum

Wenn Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, geben Sie bitte im Feld „Verwendungszweck“ zusätzlich Ihren Namen und Ihre Anschrift an.

Bei Spenden über 200 Euro melden Sie sich bitte im Anschluss per Mail im Gemeindebüro und teilen Ihre Kontaktdaten mit. Sie erhalten dann von uns eine Spendenquittung, sobald wir den Eingang der Spende bei uns sehen.

Herzlichen Dank für Ihre Gaben!

MACHmit!-Kindermuseum braucht Unterstützung

Aufgrund der langen coronabedingten Schließzeit freut sich das MACHmit! Museum für Kinder in unserer Nachbarschaft im Gebäude der Eliaskirche über jegliche Form der Unterstützung – und wir als Gemeinde finden es sehr wichtig, dass das Museum weiterhin bestehen bleibt!

Da es sich als gGmbH zum größten Teil aus den Eintrittsgeldern finanziert, bleibt die Zukunft des Kindermuseums ungewiss. Der Deutsche Kulturrat hat es deshalb auf die »Corona Liste« gesetzt. Mit dieser macht der Deutsche Kulturrat auf Kultureinrichtungen und Initiativen aufmerksam, die aufgrund der Corona-Pandemie gefährdet sind.

Weitere Infos gibt’s hier: https://machmitmuseum.de/helfen