Aktuelles

Aktuelles

Broschüre Homosexualität und Evangelische Kirche von Superintendent Dr. Bertold Höcker

Was Sie schon immer wissen wollten

In den evangelischen Kirchen hat sich die Bewertung gleich-geschlechtlicher Lebensformen verändert. Mit der im Titel aufgeführten Kampagne findet sich eine zutreffende Zusammenfassung des Themas. Im Frühjahr 2016 hat die Landessynode der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz beschlossen, dass auch gleichgeschlechtliche Paare kirchlich heiraten können. Dieses ist in allen evangelischen Landeskirchen der Fall. Der Beschluss stellt noch einmal die Frage nach dem Verständnis der Trauung und der theologischen Bewertung von Homosexualität.
Der Text soll durch Grundinformationen zur Aufklärung beitragen.

Broschüre lesen

Dr. Bertold Höcker, geb. 1958, ist ein deutscher evangelischer Theologe. Seit 2009 ist er Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Berlin Stadtmitte der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische
Oberlausitz. Er setzt sich gegen alle Formen von Diskriminierung ein und ist ein Verfechter der Ökumene und des interreligiösen Dialogs.

„Lust auf Abendbrot?“ – Lückenfüller am 12. Oktober

Die Lückenfüller_, die Gruppe von jungen Erwachsenen in der Gemeinde trifft sich am kommenden Dienstag, den 12.10. um 19 Uhr im Salon im Stadtkloster Segen, um beim gemeinsamen und coronakonformen Abendessen über Gott und die Welt ins Gespräch zu kommen. Gerne kann der Lieblingsbrotbelag oder -aufstrich mitgebracht werden. Zur Planung eine kurze Info zur Anmeldung an lueckenfueller@ekpn.de.

Erntedank am 3. Oktober

Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten zum Erntedankfest!

9.30 Uhr – Frühgottesdienst in der Paul Gerhardt-Kirche

11.00 Uhr – Familiengottesdienst in der Gethsemanekirche, mit dem Pantomimekünstler Carlos Martinez & Abendmahl
Live-Stream unter: https://www.youtube.com/channel/UCpQ4_HTJHfbEyatHMJcQCuA

Wir bitten um Lebensmittelspenden für Laib & Seele und damit für Bedürftige im Kiez: Gemüse & Obst im Glas, Kaffee, Saft, Konserven, Nudeln u.a. haltbare und verpackte Lebensmittel.

20.30 Uhr – AbendbeSINNung im Stadtkloster Segen, mit Abendmahl

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Ihre Ev. Kirchengemeinde Prenzlauer Berg Nord

UFERFRAUEN – Lesbisches L(i)eben in der DDR – Filmvorführung und Gespräch – 1. Oktober

Anmeldung beendet. Spontan-Einlass für Personen ohne Einlass-Ticket kann leider nicht garantiert werden. Bitte stellen Sie sich auf längere Wartezeiten ein.

UFERFRAUEN erzählt die bewegenden Lebensgeschichten von sechs lesbischen Frauen in der DDR. Mit dabei: Carola, die zu der Gruppe von Frauen gehörte, die sich Mitte der 1980er Jahre in Gemeinderäumen der Gethsemanekirche trafen, sowie Christiane Seefeld, Mitgründerin des Sonntagsclubs, der heute in der Greifenhagener Straße seinen Sitz hat. Mehr zum Film unter www.uferfrauen.de

Eintritt frei – Kollekte zur Deckung der Veranstaltungskosten dringend erbeten!

Für diese Veranstaltung war eine Anmeldung erforderlich (Anmeldeschluss: 01.10.2021, 12.00 Uhr).

Freitag 1. Oktober 18.00 Uhr bis 18.25: Politische Andacht. Es wird einen thematischen Bezug zur Filmvorführung um 19 Uhr geben.

Nach der Andacht verlassen alle Personen die Kirche und es findet ein neuer Einlass statt. Wir bitten um Verständnis. Bitte halten Sie beim Einlass einen 3G-Nachweis bereit (vollständig geimpft, genesen oder tagesaktuell getestet).

19.00 Uhr UFERFRAUEN – Lesbisches L(i)eben in der DDR. 
Dokumentarfilm, anschl. Gespräch mit der Regisseurin Barbara Wallbraun
Ende ca. 22 Uhr (incl. Lüftepause)

UFERFRAUEN-Protagonistin Christiane Seefeld gründete in den 1980er Jahren in ihrer Privatwohnung den legendären Sonntagsclub für Menschen aus der LGBTIQA+ Community, der heute in der Greifenhagener Straße zu Hause ist – nur einen Katzensprung von der Gethsemene-Kirche entfernt. Foto: Déjà Vu Film
UFERFRAUEN-Protagonistin Carola fand Mitte der 1980er Jahre gemeinsam mit anderen lesbischen Frauen in der Gethsemane-Kirche Unterstützung und beteiligte sich hier an der Friedlichen Revolution. Foto: Déjà Vu Film

Trailer zum Film:

Hier klicken, um den Inhalt von Vimeo anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Vimeo.

Tag des Offenen Denkmals im Stadtkloster Segen – 11. September 2021

Die Segenskirche von den Architekten August Dinklage und Ernst Paulus erbaut und 1908 eingeweiht. Das in eine Häuserfronte eingebaute Gebäudeensemble umfasst den 75 m hohen Turm, der kürzlich umfassend saniert wurde, Pfarr-und Gemeindehaus sowie hinter einem Innenhof liegende Kirche. Seit 2007 wird das Ensemble von einem evangelischen Stadtkloster, der Communität Don Camillo, genutzt.

Zum Tag des Offenen Denkmals 2021 werden Führungen, Turmbesteigung und (Dreh-)Orgelmusik angeboten.

Programm am Tag des Offenen Denkmals

Gemeinde-Fahrradausflug für Kinder und Familien am Samstag, 4. September

Samstag, den 4. September | Für Kinder mit und ohne Eltern und Familien | Anmeldung bis 2.9. erbeten

Wir treffen uns um 9 Uhr am Gemeindehaus in Elias.

Wir machen uns gemeinsam auf dem Rad Richtung Elisenau bei Bernau auf.
Wir fahren auf Radwegen, Nebenstrassen, Feldwegen und Schleichwegen durch unser schöne Stadt und Natur.
Von der Strecke werden es ca. 33-35 km oder für die Trainierten sogar insgesamt ca. 60-63 km.

Wenn es weniger Kilometer sind, die man fahren möchte, dann steigt man auf dem Rückweg in Bernau, Buch oder Karow oder … in den Zug. Wer Power bis zum Schluss hat, radelt weiter.

Dementsprechend wird die Rückkehr auch unterschiedlich sein. Für die 33-35 km ist ein Rückkehr gegen 15.30-16.30 Uhr wahrscheinlich, für die lange Strecke ist mit 17-18 Uhr für die Heimkehr zurechnen!

Kinder und Familien sind eingeladen! Kinder ohne Eltern sind willkommen, hier braucht es gemeinsam Absprachen (zw. Eltern und Antje).

Anmeldung bitte bei Antje Erdmann bis 2.9.21 um 18 Uhr – per Mail  a.erdmann@ekpn.de oder SMS (0163-3166152)

(Name der Familie, Anzahl der Teilnehmenden, bei Kinder ohne Eltern bitte Altersangabe)

Was braucht es für den Tag:

  • Ein gut aufgepumptes Rad, am besten ein Helm, 
  • Im Gepäck: 
    • wenn möglich ein Ersatzschlauch in der entsprechenden Größe des Fahrrades
    • Trinken und Picknick für die Tour
    • Regenzeug
    • Ggf. Geld für Fahrkarten ABC oder AB pro Person und Rad bzw. die Monatskarten müssen mit
  • In Elisenau besuchen wir voraussichtlich die Selbstpflücke (vermutlich gibt es Äpfel und Pflaumen) wer gern etwas ernten möchte, braucht dafür Beutel/Gefässe und Platz im Gepäck und ein bisschen Geld
  • auf dem Rückweg liegt auch ein Eisladen – ggf. hierfür einen Taler dabei haben

Seid herzlich Willkommen zum Erradeln von Berlin und Umgebung!

Politisches Klimagebet “Kirche für 1,5°” mit EKD-Präses Anna-Nicole Heinrich und Luisa Neubauer Di, 21.9. 20 Uhr, online

Gleich hier anmelden!

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Interessierte,

die Klimakrise ist da. Waldbrände, Hochwasser, Dürresommer und Starkregen überall auf der Welt machen klar: Die Zeit läuft ab, um das Ruder in Richtung 1,5°C des Pariser Klimaabkommens herumzureißen und damit das Schlimmste noch abzuwenden. Die nächste Bundesregierung ist die letzte, die diese Chance noch hat.

Nur fünf Tage vor der Bundestagswahl laden wir daher in der Tradition des politischen Nachtgebets zum Klimagebet “Kirche für 1,5°C” ein.

Für das Klimagebet konnten wir zwei Gesprächspartnerinnen gewinnen, die die Themen Kirche und Klima zusammenbringen:

  • Anna-Nicole Heinrich, Präses der Evangelischen Kirche in Deutschland
  • Luisa Neubauer, Fridays For Future

Wir wollen erfahren, was von Seiten der Kirchen und von engagierten Christ*innen zu tun ist, um die schlimmsten Auswirkungen der Klimakrise noch zu verhindern und auf den 1,5°C-Pfad des Pariser Klimaabkommens zurückzukommen.

Im Klimagebet schaffen wir einen Raum, um die Konsequenzen der Klimakrise zu reflektieren und im Gebet vor Gott zu bringen. Gemeinsam stellen wir uns unserer Verantwortung, dass wir als Bürger*innen eines reichen und CO2-emissionsstarken Landes in den Klimawandel verstrickt sind. Wir lassen uns stärken, diese Verhältnisse durch unser gemeinsames Verhalten zu verändern.

Termin: Dienstag, 21.9.2021, 20:00 – 21:00 Uhr

Gleich hier anmelden: https://eu01web.zoom.us/webinar/register /6416315382944/WN_W8dDQMhvQxSuhFWWFSkduQ

Die Gestaltung liegt bei:

  • Pfarrerin Lioba Diez, Spirit & Soul, Projekt für engagierte Spiritualität, Berlin-Neukölln
  • Pfarrerin Christina Biere, Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung, Dortmund

Die Kollekte unterstützt ein Projekt von BROT für die Welt, das Umweltschützer*innen in Ecuador hilft, sich gegen Naturzerstörung durch Erdölförderung zu wehren. Als Aktion laden wir Euch alle ein, beim Klimastreik am 24.9. mitzumachen. Bislang sind 261 Aktionen in ganz Deutschland geplant. Gemeinsam können wir dort ein Zeichen für einen echten Aufbruch beim Klimaschutz setzen.

Feierabendkultur 2021 – letztes Konzert am 29. September

Von Juli bis September mittwochs von 18.30 – 19 Uhr | 30 Minuten Musik zum Entspannen, Aufhorchen und Wohlfühlen

Herzliche Einladung zur traditionellen Sommer-Musikreihe in der Gethsemanekirche. Wie im letzten Jahr bietet ein ausgefeiltes und erprobtes Hygienekonzept eine möglichst große Sicherheit für einen entspannten Konzertbesuch.

Das Abschlusskonzert mit Oliver Vogt an der Orgel findet am Mittwoch, dem 29. September, um 18.30 Uhr statt.

Bitte beachten:
Der Konzertbesuch ist nur möglich mit einem tagesaktuellen negativen Test oder einer vollständigen Impfung oder einer Genesung. Es wird jeweils ein offizieller Nachweis benötigt.
Der Eintritt ist frei, um eine Kollekte wird gebeten.
Vor Ort findet eine Registrierung Ihrer Kontaktdaten statt.
Während der gesamten Veranstaltung gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nase-Bedeckung.

Herzliche Einladung zur Feierabendkultur!

Ihr Kantor Oliver Vogt

Plakat mit allen Terminen zum Herunterladen

Termin-Übersicht

7. Juli – Oliver Vogt (Orgel)
14. Juli – Oliver Vogt (Orgel + Klavier)
21. Juli – Sören Wiesenfeldt (Orgel)
28. Juli – Oliver Vogt (Orgel)

4. August – Oliver Vogt (Orgel + Klavier)
11. August – Christiane Starke & Oliver Vogt (Cello + Orgel)
18. August – Kim Nguyen (Orgel)
25. August – Anna Schorr & Oliver Vogt (Klavier + Orgel)

1. September – Oliver Vogt (Orgel)
8. September – Ensemble ad hoc & Kim Nguyen (Gesang + Orgel)
15. September – Anna Schorr (Orgel)
22. September – Martin Schmidt (Orgel)
29. September – Oliver Vogt (Orgel)